F*** You Völkerrecht oder Wilder Westen fängt am Flughafen Bagdad an

2 Antworten

  1. Avatar WaldeckerJunge sagt:

    In einer Reihe offenkundiger Lügen, die die USA erzählt haben, um die Ermordung Soleimanis zu rechtfertigen, sagte Mike Pompeo, dass Soleimani getötet wurde, weil dieser „unmittelbar bevorstehende Anschläge“ („imminent attacks“) auf US-Bürger geplant habe. Pompeo bezieht sich spezifisch auf die Bethlehem Doktrin für präventive Selbstverteidigung. Diese wurde von Daniel Bethlehem entwickelt, dem Rechtsberater für die erste Netanjahu-Regierung und dann von Blair. Die Bethlehem Doktrin besagt, dass Staaten ein Recht auf „präventive Selbstverteidigung“ gegen einen „unmittelbar bevorstehenden“ Angriff haben. Sie ist seit einem Jahrzehnt die formelle legale Rechtfertigung für Drohnenangriffe und gezielte Ermordungen durch die Regierungen Israels, der USA und UK.

    https://youtu.be/7RbJ69U4eZc

    Bei aller Kritik: Trump ist und bleibt der Schirmherr der Bewegung autochthoner Staaten gegen die feindliche Übernahme durch Eine-Welt-Populisten. Siehe unsere Tweetantwort unten.

  2. Avatar WaldeckerJunge sagt:

    https://twitter.com/timand2037/status/1215920102865952769