Monatsarchiv: April 2021

Die dritte Welle: Nun isser halt da, der Faschismus^^^, an unseren Schulen

Der Film DIE WELLE schenkte Lehrern des Faches „Politik und Wirtschaft“ (PoWi) vor allem in der Oberstufe seit Jahren regelmäßig ein paar „aufwandsfreie“ Unterrichtseinheiten. Video gucken und umfassende Nachbereitung, da lässt sich ohne Aufwand aus dem Handgelenk im Gutmenschentum schwelgen und vom eigenen ^^^Mittun ablenken.

„Opferrituale“ an Schulen für GlobalPharma-Gott? #IchMachDaNichtMit!

Noch vor drei Tagen haben wir angesichts drohender Zwangstestungen an Schulen satirisch geunkt, wann der Pandemie-Kult der Merkel-Administration von Schülern den rechten kleinen Finger als Opfergabe fordert. Nun stellt sich heraus, dass zu dem Zeitpunkt Schüler in NRW bereits einem Zwang zum Selbsttesten unterlagen. Die Landesregierung Hessen wird sich in Kürze bei den „Mittätern“ einreihen.

Pandemie-Kult fordert „Kinderopfer“: DNA. Als Nächstes rechten kleinen Finger?

Die Regierungs-Journaille WELT: „Kommunen fordern Ausschluss ungetester Schüler vom Präsenzunterricht nach Ostern.“ Wer aber sind „die Kommunen“? Sind das nicht die administrativen #AnrufAusSüdafrika-Mittäter des bekennenden „Staatsfeind Nr. 1“? Ob sich nun Eltern erheben? Oder erst wenn der Pandemie-Kult per Gesetz den kleinen Finger der rechten Hand ihrer Kinder als Opfer fordert?

Gendern: Abiturablegende freuen sich schon auf ihr Studierendenleben

„Gendern ist Sprachpolitik unter dem Deckmantel der Gleichberechtigung“, meint der Schriftsteller Thor Kunkel in einem Interview mit der JUNGEN FREIHEIT. „Dass der grammatikalische Genus mit der biologischen Geschlechtlichkeit identisch sei, ist blanker Unsinn. Die Wüste hat keine Vagina, der Wald keinen Penis… Die Gender-Ideologie zielt ab auf Größeres: Wer die männliche und weibliche Sexualität dysfunktional macht, der nimmt in Kauf, dass… die fundamentalste menschliche Einheit, die Familie, zerbricht.“ Gendern im Alltag? Nachfolgend ein Symptomerlebnis.

Macht erst das Impfen Corona zur Todesgefahr und Geimpfte zu Todesengeln?

VIDEOKOMMENTAR VON ELSA MITTMANNSGRUBER – Bereits in „Ist es das, was Merkel will: Massensterben epischen Ausmaßes?“ haben wir auf eine Expertise hingewiesen, die davor warnt, dass Corona erst durch das Impfen zur Todesgefahr wird und Geimpfte zu Todesengeln werden. Darauf hatte aber zuvor bereits die Chefredakteurin des oberösterreichischen WOCHENBLICK aufmerksam gemacht. Nachfolgend ihr Videokommentar mit auszugsweiser Transkription.