Markiert: Corona-Krise

Milliardärssozialismus und DIE LINKE: Todbringender Wein in alten Schläuchen

Sozialismus und Kommunismus sind materialistische, erdbindende Kulte, die fast alle Merkmale primitiver Erlöserreligionen aufweisen: Bekenntnis zu einem irrealen Dogma; Heilsversprechen; Verfolgung Andersgläubiger und Abtrünniger. Allein die Verheißung ewigen Lebens respektive Auferstehung zu selbigem in einem fiktiven, nichtexistierenden Raum, haben Sozialismus und Kommunismus nicht im Angebot. Das scheint gehirngewaschenen Abendlandkirchenchristen ganz zu entgehen, wenn sich ihre Bonzen mit diversen weltanschaulichen Todfeinden politisch kopulieren.

Corona-Krise: Blitzkrieg gegen das eigene Volk bis zum Endsieg?

Das semi-patriotische Lager ist von Vergleichen des seit 2011 („Energiewende“) andauernden Merkel-Staatstreiches mit dem NS-Regime pikiert. Felix Dirsch schreibt bezüglich der Corona-Selbstermächtigung in der JUNGEN FREIHEIT: „Willkürliches Regierungshandeln rechtfertigt den Gebrauch des Diktaturbegriffes nicht“ (Nr. 41/20). Aha!

PoWi für daheim. Die Militarisierung des Corona-Virus | Symbolfoto: waldecker-land-zukunft-heimat.de

Schule zu Hause – PoWi: Das Virus als Waffe

Wir leben in Zeiten, in denen Lehrer für Politik und Wirtschaft (PoWi) – in Hessen auch gebräuchliche Bezeichnung des Schulfachs Gemeinschaftskunde – sich mit ihren Schülern allen Ernstes ausgiebig wertschätzend mit Druckerzeugnissen wie DIE...